Wände

Holzhaus Ibach arbeitet mit drei verschiedenen Wandsystemen. Dies ermöglicht grosse Flexibiltät bei der Gestaltung der Gebäudehülle. Die Wahl der des Wandtyps entscheidet mit über den Energieverbrauch und die Möglichkeit der Gestaltung mit Glassflächen und Fassade.

Das Ibacher Massivholzhaus

Das einzigartige massive Wandsystem hat einen Kern aus vollem Holz. Die Wände bestehen aus mit Holzschrauben verbundenen Bohlen ohne Leim und Eisenteile. Diese Massivholzwand wird von aussen mit Holzweichfasern gedaemmt. Insgesamt ist die Wand zwischen 37 und 45 cm dick, je nach energetischem Standard oder Minergieklasse. Davon macht der massive Kern aus heimischem Fichtenholz mindestens 15cm aus. Die Innenwaende koennen wahlweise mit Holz gestaltet oder aber auch verputzt werden. Dieses Wandsystem entspricht der Philosophie von Holzhaus Ibach, in der atmungsaktiven Wand keine Leime zu verwenden.

Das Ibacher Holzständerhaus

Eine raffinierte, aussergewöhnliche Architektur, eine Fassade ganz aus Holz oder mit Putzflächen, sowie die Möglichkeit grosser Glassflächen bietet das Ibacher Holzständerhaus. Dieser Wandtyp ist geeignet bei offenen Räumen und einem gewünschten dreidimensionalen Raumfluss. Alle Materialien sind baubiologisch ausgewählt. Sämtliche Aufbauten sind hochdiffusionsoffen, was massgeblich ist für ein gesundes Raumklima. Die Dämmung besteht aus Holzfasern und ermöglicht einen niedrigen Energieverbrauch.

Das Ibacher Daemmstaenderhaus

Das Tragwerk dieses Wandsystems besteht aus verduebelten Dammstaendern in Kombination mit einer Dämmschicht aus Holzfasern. Die Dammstaenderwand garantiert eine hohe Stabilitaet der Gebaeudehuelle, ist leimfrei und waermebrueckenreduziert. Ausserdem ist sie im Preis-Leistungs-Verhaeltnis sehr attraktiv. Gestalterisch sind bei diesem System fast keine Grenzen gesetzt. Die Innen- und Aussenflaechen koennen wahlweise mit Holz oder Putz gestaltet werden. Der Sonnenschutz kann elegant hinter der Fassade eingebaut werden. Das Daemmstaendersystem eignet sich besonders für Passivhäuser.

Keller

Der Keller ist das Fundament und die Basis eines Gebaeudes und damit essentieller Teil der Gebaeudehuelle. Anstelle eines Kellers kann natürlich auch lediglich ein Fundament stehen.
Das Holzhaus wird millimetergenau auf das Betonfundament aufgesetzt und darauf befestigt. Damit wird sichergestellt, dass die Gebaeudehuelle luftdicht abgeschlossen ist. Der Keller von Holzhaus Ibach wird von Partnerfirmen erstellt. Fuer den Minergie Eco Standard verwenden wir Recycling-Beton um die graue Energie des Gebaeudes zu reduzieren.
Spezielle Anforderungen wie Tiefgaragen, zum Beispiel im Mehrfamilienhaus-Bau sind ebenfalls möglich.

Fassade

Die Fassade ist die Visitenkarte eines Gebäudes. Mit der Fassade lassen sich Akzente nach aussen setzen. Prinzipiell lassen sich beim Holzhaus alle Arten von Fassaden realisieren. Ein klassischer Verputz ist moeglich und heutzutage absolut gaengig.

Technisch sinnvoll und aesthaetisch ansprechend sind natuerlich Fassaden aus Holz. Als Fassadenmaterial sind dem Holz keine Grenzen gesetzt: ob als Schindeln, als horizontale, vertikale oder durchbrochene Schalung, als unbehandelte Platten, gestrichen oder nicht – vieles ist möglich.

Dach

Das Dach von Holzhaus Ibach wird standardmässig mit einer sogenannten Aufdach-Dämmung versehen. Dies bedeutet, dass die schöne Dachkonstruktion von Innen her sichtbar ist. Der Dachstuhl wird üblicherweise aus einheimischem Fichtenholz konstruiert. Dieses kann entweder unbehandelt natürlich belassen, oder farblich behandelt werden. Die Dämmung wird als Paket obenauf verlegt. Für Sie als Bauherr/ -herrin bedeutet dies eine dauerhaft geschützte, trockene Konstruktion, hochgedämmt für einen niedrigen Energieverbrauch.
Ein Dach – offen bis unter den First, und sichtbar gebaut? Mit der baubiologischen Dämmung aus Zellulose oder Holzweichfasern ist wie mit keinem anderen Dämmstoff das Klima reguliert. Die wohngesunden Materialien garantieren ein gut gedämmtes Dach, unter dem Sie im Sommer deutlich angenehmer wohnen.
Die Aufbauhöhe des Daches liegt je nach gewünschtem energetischem Standard zwischen 55 und 70 cm. Wasserabweisende Holzfaserelemente bilden den Abschluss der Dämmung. Auf sie werden üblicherweise Tondachziegel montiert, die zu einem ausgeglichenen Wohnklima beitragen. Andere Dacheindeckungen sind aber ebenfalls möglich. Beim gesamten Dachaufbau verzichten wir auf Bitumen.

Fenster

Fenster sind entscheidend fuer das Wohlbehagen im Gebäudeinneren aufgrund ausreichend Lichteinfalls, sind fuer die energetische Betrachtung wichtig, und sind natuerlich auch aestaetisch ein wichtiger Faktor in der Gebaeudehuelle. Holzhaus Ibach bietet standardmaessig qualitativ hochstehende Mehrfachverglaste Holzfenster an. Optional bieten sich robuste Holz-Alu-Fenster an, welche wetterfest sind, gleichzeitig aber Temperaturschwankungen trotzdem souverän ausgleichen. Die Beschattung, etwa in Form automatisierter Storen lässt sich zusammen mit den Fenstern einbauen. Je nach Wandsystem lässt sich die notwendige Technik im Holzhaus Ibach auch gut und nicht sichtbar verstecken.