im Paradies

Technische Angaben

Konstruktion: UG Beton, EG und OG Holzständerkonstruktion
Isolation: 16 cm Holzzellulose in der Ständerkonstruktion, 3 cm Flachs in der Installationsebene. Fassade: Rhombusschalung
Dach: Satteldach. Isolation: 18 cm Holzweichfaserplatten. Eindeckung: Ziegel
Heizung: Minergiestandard möglich, Cheminée inbegriffen
Innenausbau: Wandbeläge: Küche/Nassräume Fliesen kombiniert mit Gipskartonplatten, übrige Räume Gipskartonplatten. Bodenbeläge: nach Wahl. Decken: Leimholz, weiss lasiert. Türen: Holz. Monobloc-Fenster, 2fach verglast
Raumangebot: 5 1/2 Zimmer. Nettogeschossfläche (SIA) 194 m²

Projektbeschrieb

Holz lebt, riecht gut, hat beste statische Eigenschaften, ist Energiespeicher und schliesslich hat Holz eine unvergleichlich warme und behagliche Optik. In Kombination mit anderen Baustoffen wird aus dem traditionellen Holzhaus schnell einmal ein zeitlos schönes, innovatives Gebäude mit architektonischen Raffinessen. Das zeigt auch das hier präsentierte Beispiel von Holzhaus Ibach, ein Unternehmen, das sich ganz dem Werkstoff Holz verschrieben hat und sich der langen Tradition des Zimmermann-Handwerks verpflichtet fühlt. Dieses grosszügige 5 1/2-Zimmer-Haus brilliert allerdings durch einen interessanten Materialien-Mix und gestalterische Gegensätze: Hier die flirrende, leicht wirkende Rhombusschalung aus Douglasien-Holz, da der betonierte Wind- und Wetterschutz beim Eingangsbereich mit knallroter Türe und dort die bis zum Giebel verglaste Südfront des Hauses. Das klassische Satteldach und die klare Form des Hauses werden durchbrochen durch einen scheinbar ins Haus verschachtelten kubusförmigen Baukörper, der mit anthrazitfarbenen Faserzementplatten verkleidet ist. Auf der einen Hausseite wird er zu einem lichtspendenden Wintergarten mit Luftraum bis unters Dach. Auf der anderen Seite ist im Erdgeschoss die Küche, im Obergeschoss ein Schlafzimmer untergebracht. Elegante horizontale und vertikale Fensterbänder fangen hier das Licht ein und schaffen Akzente an der Fassade. Den eigentlichen Wohnräumen vorgelagert sind beim Eingang rechts das Gästezimmer und gegenüber ein Gäste-WC mit Dusche. Dann betritt man die Küche, deren Einrichtung diagonal in den Raum hinaus installiert wurde, was nicht nur optisch aufregend wirkt, sondern auch praktisch ist, da so möglichst kurze Arbeitswege und ergonomisches Arbeiten in der Küche gewährleistet sind. Der bereits erwähnte Luftraum erzeugt ein einzigartiges Gefühl von Raum im Überfluss. Wohn- und Essbereich schliessen sich nahtlos an und werden im Sommer durch die grosse, teilweise gedeckte Terrasse erweitert. Die grosszügige Verglasung an der Sonnenseite des Hauses schafft auch im Winter einen Bezug zum Garten. Im Obergeschoss bietet die grosse Galerie wunderschöne Ausblicke und genügend Raum für eine grosse Sitzgruppe unter den Dachschrägen. Zwei Schlafzimmer und ein Badezimmer runden das Raumangebot in diesem exklusiven Holzhaus ab.